Schwitzen mit dem Bürgermeister

Sascha Thamm hat Gefallen an einem neuen Sportangebot in Neukirchen gefunden. Teilnehmer sollten ehrgeizig sein und Regen nicht scheuen.

Neukirchen.

Kniebeuge statt Gemeinderatssitzung, Schattenboxen statt Gespräch im Landratsamt - Sascha Thamm hatte vor einigen Tagen einen außergewöhnlichen Termin. Neukirchens Bürgermeister vergoss beim abendlichen Herz-Kreislauf-Training zwar ordentlich Schweiß, ließ sich aber seine gute Laune nicht verderben.

Zum ersten Mal gastierte in der vergangenen Woche das Unternehmen Citybootcamp Chemnitz in Neukirchen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Teilnehmer mit einem vielfältigen Work-out fitter zu machen. Thamm war nicht nur einer der Feierabend-Sportler, sondern zuvor auch an der Organisation beteiligt. "Ich habe selbst vor drei Jahren etwa zwölf Monate lang im Stadtpark in Chemnitz an so einem Training teilgenommen", erzählte er. Seitdem steht der 31-Jährige in Kontakt mit Jan Grieshammer, einem Trainer des Citybootcamps Chemnitz. Gemeinsam entwickelten sie die Idee, für Neukirchen ein ähnliches Work-out anzubieten.

"Die Bürger können sich damit nicht nur fit halten, sondern auch neue Kontakte knüpfen", erklärt der Bürgermeister. Er selbst nimmt daran teil, da er zu wenig Zeit hat, um für ein Training zum Beispiel erst nach Chemnitz zu fahren. Weicheier haben beim Bootcamp übrigens nichts verloren. Es findet immer unter freiem Himmel statt - auch bei Regen oder Schnee. Angst zu versagen hat Thamm trotzdem nicht. "Dazu bin ich viel zu motiviert. Die Trainer sind zwar hart im Umgang, spornen einen dabei aber auch sehr an", sagte er.

Beim ersten Workout, das immer dienstags von 19 bis 20 Uhr auf dem Sportplatz der SG Neukirchen stattfindet, machte Thamm vor Anstrenung oft dicke Backen, insgesamt aber eine gute Figur. Zur Premiere konnte Trainer Fabian Kirtzel 34Teilnehmer begrüßen - darunter auch Fußballer der SG Neukirchen, die ihre Trainingseinheit wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausfallen lassen mussten. Kirtzel kündigte an, jede Woche einen anderen Schwerpunkt zu legen: von Liegestützen über Sit-ups bis hin zu Klimmzügen. "Keine Einheit wird wie eine vorige", sagte der 24-Jährige.

Das Bootcamp ist für jede Altersgruppe geeignet. Ein wichtiger Bestandteil des Trainings sind Partnerübungen. Trainingsgeräte werden nur äußerst selten verwendet. Laut Kirtzel reicht es aus, den eigenen Körper in Bewegung zu bringen - Sascha Thamms Schweißperlen bestätigten seine Worte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...