Theaterprojekt zum Kriegsende

Jugendliche aus mehreren Partnerstädten sowie Chemnitzer Schüler gestalten ein Theaterprojekt anlässlich des 75. Jahrestages des Kriegsendes. Am 8. Mai sollen Ergebnisse des Workshops, den die Städtischen Theater begleiten, vorgestellt werden. Die 16- bis 18-Jährigen sollen sich unter den Schlagworten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit dem Jahrestag auseinandersetzen und erarbeiten, welchen Einfluss die damaligen Ergebnisse heute noch haben, informiert Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig auf eine Anfrage der Linksfraktion im Stadtrat. Außerdem werden zum 8. Mai offizielle Delegationen aus den Partnerstädten Akron, Lodz, Manchester, Mulhouse, Usti nad Labem und Wolgograd in Chemnitz erwartet. Am Ehrenfriedhof für sowjetische Kriegsgefallene am Richterweg ist eine Kranzniederlegung geplant. Auch das Europäische Nachbarschaftsfest, das am 9. Mai stattfindet, wird in die Veranstaltungen eingebunden. (dy)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.