Überraschung: Universität liegt zum Teil im Erzgebirge

Mit seiner Frage nach der Grenze zum Gebirgszug im Süden von Chemnitz hatte ein "Freie Presse"-Leser großes Interesse geweckt. Und es gab sogar neue Erkenntnisse.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    0
    macxs
    15.07.2020

    Ich hatte mich schon gewundert, wie man so genau eine Grenze eines Gebirges ziehen kann. Danke für die Erklärung!