Unfälle mit Radfahrern nehmen zu

Neue Regeln sollen für mehr Sicherheit sorgen. Die Polizei wirbt mit Aufklebern um Abstand - und kündigt Kontrollen an.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

1010 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    gelöschter Nutzer
    30.09.2020

    Das Verkehrszeichen 237 ist jedoch nicht das, womit der Chemnitztal(rad)weg ausgeschildert ist. Das ist, wo es keinen separaten Fußweg direkt daneben gibt, das Verkehrszeichen 240.

  • 1
    3
    Hinterfragt
    29.09.2020

    Das Verkehrszeichen 237 zeigt ein weißes Fahrrad auf blauem Grund und schreibt vor, dass Fahrräder diesen Weg benutzen müssen, während andere Verkehrsteilnehmer diesen nicht betreten oder befahren dürfen.

  • 6
    3
    gelöschter Nutzer
    29.09.2020

    @Hinterfragt und was ändert die Bezeichnung des Weges an der verkehrsrechtlichen Beschilderung? Nichts :-) Finden Sie sich damit ab, der Chemnitztal(rad)weg ist verkehrsrechtlich gesehen ein Fußweg, welcher für Fahrradfahrer "freigegeben" ist, aber eben unter Berücksichtigung der besonders schützenswerten Fußgänger. Der Chemnitztal(rad)weg ist eben keine Fahrradautobahn, so gern sich das manche wünschen und sich auch so verhalten.

  • 6
    4
    cn3boj00
    29.09.2020

    @Hinterfragt: schon mal Verkehrszeichen angeschaut? Nicht der Name entscheidet.
    Auf gemeinsamen Wegen hat übrigens der Radfahrer Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen. Und dort, wo Radfahren auf Gehwegen erlaubt ist, muss der Radfahrer Schrittgeschwindigkeit fahren. Aber welcher Radfahrer weiß das schon? Sie bestehen nur auf ihren Rechten, ihre Pflichten kennen sie nicht.

    Bei der Diskussion frage ich mich die ganze Zeit, wie das die Holländer machen. In den Ortschaften haben Radfahrer fast überall Vorrang. Als deutscher Autofahrer muss man da ganz schön aufpassen. Also fährt man langsamer und schaut sich um. Und siehe da, es geht, wenn man will oder muss.

  • 1
    6
    Hinterfragt
    29.09.2020

    Blöde Autokorrektur, Chemnitztalradweg

  • 2
    6
    Hinterfragt
    29.09.2020

    @Schloßherrchen; es ist der Chemnitztypradweg, auch wenn Sie noch so schreien!

    https://www.google.com/search?q=chemnitztalradweg&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-m

  • 6
    3
    gelöschter Nutzer
    29.09.2020

    @Hinterfragt weil der Chemnitztalweg als gemeinsamer Geh- und Radweg ausgeschildert ist UND FUßGÄNGER DORT VORANG HABEN!

  • 12
    6
    manni1957
    29.09.2020

    Um die Zahl der Verkehrsunfälle mir Radfahrern zu verringern wären ganz andere Maßnahmen nötig. Der böse Autofahrer! Was ist mit plötzlich endenden Radwegen? Fast kein Radfahrer schaut dann nach hinten, darf er einfach auf die Straße fahren? Wer kontrolliert die Beleuchtung, falls überhaupt vorhanden, auf ihre Funktionstüchtigkeit? Kraftfahrzeuge müssen mit aller vorgeschriebener Technik ausgestattet sein, was ist mit den Fahrrädern? Für die Sicherheit der Radfahrer müssen auch klare Regeln geschaffen werden und diese müssen kontrolliert werden, auch in der ländlichen Region. Es gibt weder eine Helmpflicht noch Rückspiegel und ob die Radfahrer der StVO (welche auch für sie gilt) kundig sind, bleibt ihnen selbst überlassen.
    Manfred Gebhardt Burgstädt

  • 5
    13
    Hinterfragt
    29.09.2020

    Warum dürfen Fußgänger auf dem Chemnitztalradweg herumlaufen, man ist dauernd mit Ausweichmanövern beschäftigt ...

  • 17
    4
    701726
    29.09.2020

    Warum dürfen Radfahrer an der ZH in Chemnitz fahren? als Fußgänger kann man teilweise nur zur Seite springen.