Verbindung von Ortsteilen voll gesperrt

Bauarbeiten auf S 204 - Weitläufige Umleitung

Lichtenau.

Autofahrer, die in den kommenden Tagen von Oberlichtenau nach Auerswalde oder in umgekehrte Richtung wollen, müssen sich auf eine weiträumige Umleitung einstellen. Grund ist der nächste Bauabschnitt auf der Ortsdurchfahrt S 204, der am heutigen Freitag gegen Mittag beginnt.

Die Arbeiten finden auf dem Abschnitt zwischen der Kreuzung Auerswalder Straße/Amtmannstraße und dem Abzweig zum Bahnweg statt; der Bereich wird voll gesperrt. Es ist die einzige Verbindung zwischen Auerswalde und Oberlichtenau. Wer von dem einen Ortsteil Lichtenaus in den anderen will, hat zwei Optionen: zum einen über die Ortsteile Ottendorf und Garnsdorf und die Chemnitztalstraße, zum anderen über die Autobahn 4 und die Abfahrt Chemnitz-Glösa sowie die Chemnitztalstraße. In beiden Fällen misst die Umleitung zwischen 15 und 20 Kilometer. Die Arbeiten sollen bis Ende der Herbstferien dauern, sagt Martin Lohse, Referent des Bürgermeisters. Eine Verlängerung sei nicht möglich, weil ab 22. Oktober wieder der Schulbus fahren soll. Fußgänger könnten die Baustelle passieren, so Lohse. Eine Sonderregel gebe es zudem für Lkw: Sie gelangen über Garnsdorf zum Gewerbegebiet; die Rückfahrt erfolgt aber über Ottendorf. (lumm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...