Warum die Erzieherausbildung in Chemnitz so beliebt ist

Zehn Azubis beginnen ihre Lehre bei der Stadt. Sie bekommen dafür erstmals Geld - müssen sich aber auch verpflichten zu bleiben.

Jetzt mit FP+ weiterlesen

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Baby
    11.07.2020

    Wie kann jemand, der (die) eine hauswirtschaftliche und Krankenpfleger-Ausbildung hat, 10 Jahre im Büro tätig sein ? .... und "endlich wieder mit Menschen arbeiten" wollen ... ???

  • 1
    5
    trixMa
    09.07.2020

    Wie wurde hier gesiebt?
    Ich habe den Eindruck, dass dies ein ziemlich unfaires System gewesen sein muss.

  • 17
    0
    1635769
    09.07.2020

    Schön das es jetzt so eine Anerkennung für diesen Beruf gibt. Aber was ist mit den anderen die diesen dringend benötigten Beruf lernen wollen. Das müssen sich die Eltern erst einmal leisten können, das Kind 5 Jahre lang zu unterstützen. Oder das Kind muss etwas lernen wo es Lehrlingsgeld gibt.