Gremium soll Stasi-Tätigkeit von Stadträten bewerten

Laut zuständiger Behörde haben heutige Ratsmitglieder für den DDR-Geheimdienst gearbeitet. Mit ihnen wird sich wohl eine Kommission befassen.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    10.12.2013

    Seit 1 Jahr Kämpfe wir um das anbringen einer Gedenktafel für die Politischen Opfer die in Chemnitz in der Reichenhainerstr.236 einsaßen. Da ist es kein wunder das wir kein gehör finden, wenn es in den verantwortungsvollen Stadträte immer noch Stasi und ihre Helfer IM noch in Sachsen gibt .Ehemalige Täter der SED-Diktatur, werden geschützt, verharmlost und alles geschieht unter dem Deckmantel der Politik.
    Wie können wir uns dagegen wehren, dass endlich etwas geschieht, dass Unrecht beseitigt wird und uns politische Opfer endlich gehör gegeben wird .



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...