Illegal Beschäftigte in Logistikzentrum

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In einem Logistikzentrum im Raum Chemnitz sind bei einer Kontrolle sechs illegal beschäftigte Paketzusteller festgestellt worden. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Chemnitz mit, ohne nähere Angaben zum Unternehmen zu machen. Insgesamt seien in dem Verteilzentrum 50 Arbeitnehmer in Kooperation mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit hinsichtlich ihrer Arbeitsbedingungen und ihres Aufenthaltsstatus' geprüft worden. Bei den sechs mutmaßlich illegal beschäftigten Arbeitnehmern bestehe der Verdacht der illegalen Einreise und des illegalen Aufenthalts. Es handele sich um fünf ukrainische Staatsangehörige sowie eine Person aus Belarus im Alter zwischen 22 und 42 Jahren, die lediglich über ein polnisches Visum verfügten. Das Hauptzollamt Erfurt und die Bundespolizeiinspektion Chemnitz ermitteln in dem Fall. (ros)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.