Das im Dunkeln weiß man nicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Aufmacher auf der Titelseite von Montag mit der Überschrift "2200 Geimpfte in Sachsen mit Corona infiziert" hat mich einiges an Nerven gekostet, weil ich am selben Tag noch fünf Gespräche mit Leuten am Telefon geführt habe, die sich bei mir gemeldet hatten, weil sie glaubten, mit dieser Schlagzeile einen eindeutigen Feldzug meiner Kollegen gegen das Impfen ausgemacht zu haben und damit gar nicht einverstanden waren, obwohl im Vorspann die Aussage schon in den richtigen Kontext gebracht worden war, denn dort war zu lesen: "Unter den insgesamt gemeldeten Covid-19-Fällen sind geimpfte Menschen in der Minderheit. Auch müssen sie deutlich seltener ins Krankenhaus." Seit gestern kann ich darauf verweisen, was Chefredakteur Torsten Kleditzsch zu dieser Überschrift meint, denn er hat noch am Montagnachmittag auf dem Youtube-Kanal der "Freien Presse" dazu etwas gesagt, hier der Link.

Bei einem dieser Gespräch bin ich allerdings etwas an meine eigenen Grenzen gelangt, die mir für gewöhnlich dabei helfen, die Ruhe zu bewahren und meine heitere Gelassenheit nicht zu verlieren, denen ein Anrufer (männlich) meinte: "Es fehlen die Angaben über die Dunkelziffer der infizierten Geimpften, denn solche Fälle sind mit Sicherheit von Bedeutung und würden die Aussage noch mehr ins rechte Licht rücken", sagte er und fügte hinzu: "Niemand wird wohl bestreiten wollen, das geimpfte Personen eben deshalb viel seltener noch getestet werden und aus diesem Grund, sollten sie infiziert sein, gar nicht erst erfasst werden und in keiner Statistik auftauchen." Mein Problem war dieses: "Eine Dunkelziffer heißt Dunkelziffer, weil niemand das Aufkommen solcher Fälle bestreitet, aber eben die Zahl nicht kennt, weshalb sie im Dunkeln liegen, was bedeutet, dass man keine Anhaben über ihre Höhe machen kann, auch nicht in einem Bericht über die Zahl der Fälle, die man kennt, weil ich nicht im Dunkeln liegen." Ganz ehrlich? Ich habe es nicht geschafft, dies dem Mann in der Leitung so zu erklären, dass er nicht mehr verärgert darüber war, weil die Angaben über die Dunkelziffer der infizierten Geimpften fehlten. 

Weitere Blog-Einträge