Nur Flügel habe ich keine ...

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die geballte Wut eines Lesers habe ich heute mal wieder um kurz nach zehn abbekommen, weil meine Kollegen in der Redaktion "mal wieder großen Mist" in die Zeitung gesetzt haben und er deswegen nun große Probleme hat, über die er sich über alle Maßen ärgert, weswegen er mich angerufen hat, weil er nun irgendwo hin muss mit seinem aufgestauten Unmut. An den genauen Artikel konnte er sich nicht mehr erinnern, aber sei sich ganz sicher, dass er darin lesen durfte, wie wichtig es sei, sich in den Zeiten der Pandemie gegen die Virusgrippe impfen zu lassen und dass dies kein Problem sei, weil es in Deutschland laut Bundesgesundheitsminister ausreichend Impfdosen geben würde. Seinen Zorn darf er nun mit diesem einen Zitat zum Ausdruck bringen: "Ich war bei meiner Hausärztin, und wissen Sie, was sie mir gesagt hat? Nichts mehr da, ich soll im November wiederkommen." Er durfte dann noch eine Weile weiter poltern, bis er dann mal eine längere Atempause einlegen musste und ich fragen konnte: "Was erwarten Sie jetzt konkret von mir?" Von dieser Reaktion offenbar etwas irritiert, antwortete er nicht sofort und schwieg ein paar Sekunden, bevor er sagte: "Gar nichts, Sie haben mir schon geholfen, ich fühle mich jetzt etwas besser und hoffe, dass mein Blutdruck wieder sinkt." Nur kurz habe ich überlegt, ob das ausreicht, um in meiner Liste von Aufgaben an den Punkt "eine gute Tat am Tag" einen Haken machen konnte, doch habe ich mich dagegen entschieden, weil ich daran glauben wollte, dass noch etwas Besseres kommt, um diese tägliche Herausforderung zu meistern. Und so war es dann auch: "Ich habe heute keine Zeitung bekommen, können Sie mir da weiterhelfen?" fragte mich eine Anruferin. "Natürlich, aber gerne doch, ich verbinde Sie mit der zuständigen Serviceabteilung, bleiben Sie bitte in der Leitung", sagte ich und hört dann dies: "Wunderbar, sie sind ein Engel, vielen herzlichen Dank." Mein Gedanke danach: Wenn ich doch nur Flügel hätte ...

Weitere Blog-Einträge