Eine andere Wahl, es gibt sie ...

Manche Gespräche mit Lesern berühren mich auf eine Weise, für die ich kaum die richtigen Worte finde, weil sie einen Moment von solch emotionaler Kraft beschreiben müssten, für den es (jedenfalls innerhalb der Beschreibung meiner Tätigkeit als Leserobmann) keine geeignete Formulierungen gibt, ohne dass es in eine Region abgleitet, von der ich meine, dass sie doch etwas zu gefühlsduselig ist. Einen solchen Augenblick gab es heute, weil eine 91-jährige Leserin mich angerufen hatte und eigentlich nur einen Hinweis loswerden wollte. Die Frau, deren Stimme tatsächlich (wohl entsprechend ihrem Alter) etwas brüchig klang, hatte in der vergangenen Woche auf der Fernsehseite den Aufmacher mit der Ankündigung des Filmporträts "Ich bin Greta" über die 17-jährige Klimaaktivistin aus Schweden gelesen, hatte die Überschrift "Wir haben keine andere Wahl" als Zitat für die Motivation der jungen Leute registriert und auf sich wirken lassen, bevor sie dann sicher war, dass ihre Erkenntnis eine richtige ist und sie mich darüber informieren will. Mit diesem Satz will ich es für heute bewenden lassen, jeder möge sich seine eigenen Gedanken zu machen. Die alte Frau sagte: "Die jungen Menschen haben durchaus eine Wahl, sie können in den Wald gehen und einen Baum pflanzen."

Weitere Blog-Einträge

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt0€statt 20,99 €