Auer Klinikchef: "Vorerkrankung, Alter - das ist für uns nicht relevant"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Aues Helios-Chef ist stolz auf seine Mitarbeiter und verärgert über Internetkommentare: Vorerkrankung, Alter - das ist für uns nicht relevant

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    JochenV
    11.04.2020

    Für mich die Quintessenz: "...wen wir beatmen und wen nicht. Das ist die Entscheidung der Mediziner, der Angehörigen und des Patienten selbst"

  • 7
    1
    paral
    09.04.2020

    Guten Tag! Herrn Kochs Interview ist sehr interessant zu lesen und eigentlich gibt es nichts, was man ihm nicht abnehmen kann. Präzise Lageanalyse, Ableitung zum Handeln und Durchsetzung. Sehr bemerkenswert fand ich den Satz "Irgendein Internethäuptling hat nicht zu entscheiden, wen wir beatmen und wen nicht." Das ist insofern bemerkenswert, weil sich schon seit einiger Zeit Leute im Netz tummeln, die diese zynische Betrachtungsweise aus allen Winkeln beleuchten und sich am Begriff Triage weiden und abarbeiten. Noch mal zum Helios-Chef, ich lese seinem beruflichen Werdegang, verstehe damit seine Führungsqualität und schlußfolgere: Es besteht noch Hoffnung für das Land. D.F.1005