Die anonymen Toten bekommen einen Namen

Im Wolkensteiner Schloss ist eine neue Sonderausstellung zu sehen. In deren Mittelpunkt steht ein Großrückerswalder, der aus dem Ersten Weltkrieg nicht mehr zurückkam.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.