Ehrung: OB fängt sich Linken-Rüge ein

Oelsnitz.

In Oelsnitz gibt es Ärger um die Ehrungsveranstaltung der Stadt am 75. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai. Linken-Fraktionschefin Waltraud Klarner empfahl OB Mario Horn (CDU), sich über die Ereignisse am Ende des Zweiten Weltkrieges lieber mal zu belesen. "Es ist der Tag der Befreiung, und wir fangen mit der Ehrung bei den Deutschen an. Alle anderen beginnen bei den Befreiern", schimpfte sie darüber, dass die Veranstaltung nicht am Denkmal für die Toten der Roten Armee begann. "Es gab darüber Empörung von Teilnehmern, es kam gar nicht gut an. Das hat etwas mit Takt zu tun und mit Geschichtswissen", erregte sich die Stadträtin. Der kritisierte OB entgegnete lediglich, bei der Ehrung sei die gleiche Reihenfolge gewählt worden wie bei der Ehrung am Volkstrauertag. (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.