Im Fußball kehrt ein bisschen Alltag zurück

Termine für Pokalspiele festgelegt - Neue Saison beginnt im September

Plauen.

Ende Juni werden die restlichen Spiele im Wettbewerb um den Kreispokal des Vogtländischen Fußball-Verbandes (VFV) über die Bühne gehen. Den Start machen dabei die E-Junioren. Am Mittwochabend, dem 24. Juni, 17.30 Uhr, tragen die Nachwuchskicker ihr Achtelfinale aus. Die Duelle der restlichen Altersklassen folgen am Wochenende danach.

"Es gibt aber strikte Auflagen. Die Heimvereine müssen zusammen mit den Kommunen ein Hygienekonzept ausarbeiten. Zudem sind nach wie vor keine Zuschauer in den Stadien erlaubt. Jedes Team darf zur üblichen Mannschaft nur fünf Offizielle auf das Spielformular schreiben", erklärt Andreas Wehner, Präsident des VFV, die Richtlinien für einen reibungslosen Ablauf.

Wie derartige Spiele ohne Zuschauer funktionieren, konnten sich die vogtländischen Fußballer unter der Woche schon einmal bei den Halbfinalbegegnungen um den DFB-Pokal anschauen. Doch während sich die Profis erst darauf einstellen müssen, vor leeren Rängen zu spielen, sind die Kreisfußballer eher daran gewöhnt, vor kleinem Publikum aufzulaufen. Bei den Männern muss man sich dennoch umstellen. Besuchten im vergangenen Jahr insgesamt 1000 Zuschauer die Halbfinalpartien im Vogtlandpokalwettbewerb, fehlt in diesem Jahr der Impuls von außen. Auch das sonst groß angelegte Pokalwochenende des VFV mit weit mehr als 1000 Zuschauern wird in diesem Jahr nicht stattfinden. "Der Ort für die jeweiligen Endspiele wird ausgelost und findet bei einem der beiden Teilnehmer statt", so Wehner.

"Es ist ein kleiner Anfang, dass überhaupt wieder normal Fußball gespielt werden kann", freut sich der Präsident des VFV über die Lockerungen. Zuschauer müssen dennoch bis mindestens zum 1. September vor den Toren bleiben. Doch der Verband blickt zuversichtlich in die Zukunft und plant bereits den nächsten Schritt. "Die Punktspielsaison soll nach dem 1. September beginnen, möglichst gleich am ersten Wochenende. Darüber stimmen wir uns gerade mit den Vereinen ab, die bis zum 15. Juni die Möglichkeit haben, sich dazu zu äußern", so Wehner.

Bereits im August will der VFV die ersten beiden Pokalrunden der neuen Saison über die Bühne gehen lassen. "Vor dem Schulanfang wollen wir schon zwei Runden bestritten haben. Ansonsten wird es eng, zum Beispiel in der Vogtlandliga 30 Spieltage und den Pokal in den Rahmenterminplan zu bekommen", so Wehner.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.