Neue "Keramik" für die Galerie

In der Göltzschtalgalerie Auerbach wird der coronabedingt eingeschränkte Betrieb für Sanierungsarbeiten genutzt: Seit Mai sind dort die Handwerker zugange, um die WCs zu erneuern und zum Teil Fenster und Türen zu ersetzen. Laut Vogtland-Kultur-GmbH-Chef, Helmut Meißner, investiert der Landkreis als Eigentümer der Immobilie Nicolaikirche dafür rund 20.000 Euro. Dreiviertel davon würden als Förderung über den Kulturraum Vogtland-Zwickau refinanziert, den Rest übernehme der Bauherr selbst. Laut Galerieleiterin Romy Hartwig laufen derzeit die Restarbeiten, die Galerie habe momentan mittwochs bis samstags jeweils von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Zu sehen ist noch bis September die Schau "Vormals weißes Blatt" von Chris Blechschmidt, Jörg Halsema und Frank Lorenz. (suki)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.