Neue Praxis für Oberhainer

An der ehemaligen Schwesternstation im Peniger Ortsteil Langenleuba-Oberhain haben die Bauarbeiten begonnen. Die Stadt Penig lässt das Gebäude für 200.000 Euro zu einer Arztpraxis umbauen, um die medizinische Versorgung im Ortsteil zu sichern. Die Kreis-Krankenhausgesellschaft LMK hatte voriges Jahr gegen den Widerstand vieler Einwohner die dort praktizierende Ärztin nach Rochlitz abgezogen. Die 70.000 Euro aus der sogenannten Investitionspauschale des Freistaates will die Stadt Penig komplett zur Finanzierung dieser Baumaßnahme verwenden. Ziel ist, die Arztpraxis, in der der Wechselburger Internist Ludger Mende praktiziert, im April zu eröffnen. (ule)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...