Eine unverhoffte Liebe zu Papier und Stift

1891 eröffnete an der Großen Kirchgasse ein Schreibwarengeschäft. 100 Jahre später übernahm dieses Beate Keil. Ein Entschluss, den sie nie bereute. Der Laden ist ein Anlaufpunkt für alle, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.