Faustball - Großrückerswalder gehen leer aus

St. Egidien.

Laut Kapitän Simon Wendrock haben die Faustballer des SV Großrückerswalde in der dritten Bezirksliga-Runde einen "rabenschwarzen Tag" erwischt. Lediglich ein Satzgewinn stand gegen Gastgeber St. Egidien zu Buche. Die restlichen drei Partien verlor der Lokalvertreter, der vier Stammkräfte mit jungen Spielern ersetzten musste, mit 0:2. Mit nur vier Punkten ist das Team Tabellenvorletzter. "Es fehlten die Lust, der Wille und die Begeisterung", haderte Wendrock hinterher mit der Einstellung seiner Mannschaft. Bis zum nächsten Spieltag Mitte August müsse nicht nur eifrig trainiert werden. Auch tiefgreifende Gespräche sollen dem Kapitän zufolge geführt werden. (gel)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...