Klimpergeld geht auf die Nerven

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

1- und 2-Cent-Stücke haben keine Zukunft - zumindest wenn es nach der Europäischen Kommission geht. Für die meisten Erzgebirger ist ein Aus offenbar okay. Aber es gibt auch Bedenken.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    3
    fnor
    15.02.2020

    Wenn der Handel damit Kosten sparen will, soll er aber auch immer zu Gunsten des Kunden abrunden. Bei kleinen Beträgen fällt die Rundung schon ins Gewicht. Die EU will doch eh nur, dass das Bargeld ganz verschwindet und alle mit Karte zahlen.