Langenbernsdorfer vor erstem Turnier

Langenbernsdorf.

Henry Stude vom RFV Langenbernsdorf startet an diesem Wochenende in Langenleuba-Oberhain zu seinem ersten Turnier in der grünen Saison 2020. Mit fünf Pferden im Alter von fünf bis acht Jahren wird er dort in den Klassen A bis M* vertreten sein. Gegenüber dem traditionellen Pfingstturnier der Reit- und Fahrsportgemeinschaft Langenleuba-Niedersteinbach mit über 30 Prüfungen ist es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie eine stark abgespeckte Veranstaltung. Zu dem zweitägigen Turnier sind keine Zuschauer und auch keine Pferdebesitzer zugelassen. "Ich hoffe, dass alles klappt und sich die Beteiligten an die Vorschriften halten. Für uns als Berufsreiter ist es wichtig, dass die jungen Pferde weiter ausgebildet werden und sich präsentieren können", betonte Henry Stude. An dem reinen Springturnier nehmen rund 150 Reiterinnen und Reiter aus vier Bundesländern teil. (rr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.