Ortsdurchfahrt Niederfrohna: Kreis schiebt Ausbau hinaus

Anwohner müssen sich noch jahrelang mit Kopfsteinpflaster arrangieren. Dabei hat der Belag schon jetzt Folgen für sein Auto, sagt ein Betroffener.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    1
    cn3boj00
    11.09.2018

    Herr Pöhlandt, Sie sprechen mir aus dem Herzen. Die Kreisgebietsreform war ein Akt gegen die Interessen der Bürger. Es nervt mich fast täglich, dass ich - obwohl 500m von Chemnitzer Flurgrenze wohnend - per Dekret meinen Verwaltungsmittelpunkt im fernen Zwickau haben soll, obwohl sich das Leben vorrangig in Chemnitz abspielt.
    Die Folgen sieht man jetzt, wenn der Kreis nicht in der Lage ist, seine Aufgaben zu erfüllen.