Wahlsieger Kürzinger: Der neue OB reicht allen die Hand

Kein zweiter Urnengang: Der CDU-Bewerber eroberte das Rathaus auf Anhieb. Enttäuschend ist die Wahlbeteiligung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Zeitungss
    18.04.2016

    Wie wäre es mit einer Wahlpflicht, wie in einigen Ländern üblich ?
    Bei einer Beteiligung von beachtlichen 40,6% sind die Ergebnisse für alle Beteiligten eigentlich lächerlich. Wir freuen uns nun wieder über eine "Minderheitsregierung" im übertragenen Sinn.
    Durch die jetzige und wohl auch zukünftige Verfahrensweise ist beständiger Filz in allen Ebenen dieses Landes eine sehr angenehme Nebenerscheinung für die "Wahlsieger". Dass das Wahlverfahren reformiert wird, ist in dieser "Demokratie" nicht zu befürchten.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Na gehts noch Herr Sören Voigt?
    Froh und Stolz...
    Diese Worte bekommen mir sehr bekannt vor, Leider...

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Na den Rückhalt wird der Einheitsgenosse von der CDU mit dem grinzendem Lächeln wohl brauchen.
    Grüß Gott DDR

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Was natürlich schön ist, darüber freue mich besonders.
    Die Einheitgenossen gratulieren alle.
    Die DDR lässt grüßen.

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Naja, an Hand der Rentnerpartei Christlich? Soziale? Union?
    Diese sagenhaften Einheitpfeifen sollten mal ohne Smartphone durch die Straßen gehen.
    Hoffentlich bekommen sie keinen Gehöhrsturtz.

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Na schönes Foto!
    Wie viele Illegale vom Balkan hat der Wahlsieger schon bei sich zu Hause aufgenommen?
    Und was interessiert ihn die Zukunft Deutschlands, unserer Kinder und Enkelkinder im Angesicht der Masseneinwanderung fremder Menschen.

  • 2
    1
    gelöschter Nutzer
    18.04.2016

    Hat der Reichenbacher Genosse von der CDU eigentlich auch ein Rückrad und grenzt sich von der wahnsinnigen Grenzöffnungspolitik bzw. Selbstaufgabe in Berlin ab?
    Das glaub ich kaum.