24-Jähriger in Wurzen getötet: 34-Jähriger in U-Haft

In Wurzen wird die Leiche eine jungen Mannes entdeckt. Wenig später wird ein 34-Jähriger festgenommen. Zu den Hintergründen der Tat schweigen die Ermittler.

Wurzen (dpa/sn) - In Wurzen ist ein 24 Jahre alter Mann getötet worden. Die Leiche des Mannes sei am Dienstag in einer Wohnung entdeckt worden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Am Dienstagabend wurde ein 34-Jähriger festgenommen. Der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ nach Angaben der Polizei einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags. Die «Bild»-Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die beiden Männer gemeinsam in einer Wohngemeinschaft in Wurzen gelebt hatten und das Opfer erstochen worden ist. Dies wollte die Staatsanwaltschaft aber nicht bestätigen.

Das Opfer und der festgenommene Mann stammen nach Polizeiangaben aus Pakistan. Weitere Details zur Todesursache und zu den Hintergründen der Tat wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    0
    1371270
    04.06.2020

    Wer gut informiert sein will, darf sich nicht einseitig informieren. Galt schon immer: vor 45 BBC, in der DDR Westfernsehen, heute? können sie sich aussuchen.

  • 8
    0
    Lesemuffel
    03.06.2020

    Im Text: ... beide stammen aus Pakistan.""
    Wahrscheinlich dann pakistan. Nationalität.

  • 3
    11
    klapa
    03.06.2020

    Doppelt, malleo, weil ich glaubte, die erste Replik ginge nicht durch..

  • 3
    11
    klapa
    03.06.2020

    Das hab ich wirklich nicht gewusst, Malleo.

  • 2
    12
    klapa
    03.06.2020

    Malleo, herzlichen Dank, darauf wäre ich wirklich nicht gekommen.

  • 9
    12
    Malleo
    03.06.2020

    klapa
    Wenn nicht ausdrücklich "Deutscher" steht, darf man davon ausgehen, dass es kein Deutscher ist, auch keiner mit deutschen Pass.
    Das nennt man Informationspolitik vom Feinsten, man darf spekulieren.

  • 3
    12
    klapa
    03.06.2020

    Sind weitere Umstände und Nationalität bekannt?