40 Prozent der unverbrauchten Arzneimittel landen im Klo

Der 25. südsächsische Wassertag hat sich gestern mit einem besonders heiklen Problem befasst: den Spuren- und Mikroschadstoffen im Trink- und Abwasser. Müssen Klärwerke künftig aufrüsten oder lassen sich die Verursacher in die Pflicht nehmen?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    0
    gelöschter Nutzer
    01.06.2016

    Zitat Dirk C. Fleck:
    ?Wir reden über alles mögliche, nur nicht darüber, dass wir seit Jahrzehnten in unser Wohnzimmer (gemeint ist die Erde) urinieren; und nicht etwa unsere Lebensweise hinterfragen, sondern allein über die Saugfähigkeit des Teppichs diskutieren!?
    >>> http://www.alwins-blog.de/?p=17236