Auenwald: Stadt treibt Projekt voran

Rochlitz.

Ende Juni sprechen Vertreter der Stadt bei einem Vororttermin mit dem zuständigen Revierförster über den angedachten Auenwald im Nordosten von Rochlitz. Denn das Areal des alten Bolzplatzes an der Hochuferstraße soll aufgeforstet werden. Die Idee dazu hatte Stadtrat Heiko Dost, der damit im Herbst vorigen Jahres nicht nur seine CDU-Fraktionskollegen überzeugen konnte, sondern auch das gesamte Gremium und die Stadtspitze. Die Stadt beauftragte daraufhin bei der unteren Wasserschutzbehörde und beim Landratsamt die Aufforstung. Die Genehmigung liegt laut OB Frank Dehne (parteilos) vor. Nun gelte es, Details zu klären. Dost, der sich auch mehrere Pflanzaktionen vorstellen kann, freut sich auf das Projekt: "Bäume anzupflanzen, dient dem Umweltschutz. Außerdem wertet ein Wald in Nähe des Wanderwegs den Stadtteil auf." (acr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.