Bibliothek veranstaltet Buchsommer

Die Reichenbacher Bücherei hat für die Aktion 150 aktuelle Titel angeschafft. Nun kommt es auf die Teilnehmer an.

Reichenbach.

Die Jürgen-Fuchs-Bibliothek in Reichenbach veranstaltet vom 6. Juli bis zum 4. September erneut einen Buchsommer. Bereits in den vorigen Jahren hatte die städtische Einrichtung eine solche Veranstaltungsreihe im Angebot. Die Sommerferien-Leseaktion lehnt sich an eine sachsenweite Veranstaltungsreihe an, wurde von Rathaus-Pressesprecherin Heike Keßler mitgeteilt.

Für die Aktion wurden mehr 150 Bücher aktueller Titel extra angeschafft. Die Exemplare liegen ab dem 6. Juli griffbereit für die Teilnehmer im Buchsommer-Regal. Wer es schafft, bis zum Ende des Buchsommers am 4. September drei dieser Bücher zu lesen, erhält ein Zertifikat. Eine Buchsommer-Abschlussparty ist ebenfalls geplant, so Keßler noch dazu. Eine Anmeldung zum Buchsommer ist ab sofort möglich. Ein eigener Bibliotheksausweis ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Bibliothek ist unterdessen Mitglied geworden im Internet-Portal "Onleihe Sächsischer Raum". Die Einrichtung hat damit von der Onlinebibliothek Liesa zu einem neuen Anbieter gewechselt, berichtete die Rathaus-Pressesprecherin noch. Den angemeldeten Bibliotheksnutzern steht damit die kostenlose Ausleihe von digitalen Medien über diesen neuen Anbieter zur Verfügung. Mit der Nummer des Bibliotheksausweises und dem persönlichen Passwort kann auf diese Weise auf mehr als 20.000 E-Books, E-Audios und E-Music, Videos, Magazines sowie E-Paper zugegriffen werden. Diese entliehenen Medien können per App auf dem Smartphone oder Tablet, auf einem E-Reader oder direkt im Browser des PC wiedergegeben werden. Das Bibliotheksteam berate die Nutzern zur Handhabung, so Keßler.

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis kann auch der Streamingdienst Filmfriend kostenlos genutzt werden. Nach dem Einloggen mit Ausweisnummer und persönlichem Passwort können mehr als 1500 Filme und Serien angeschaut werden. Das Angebot reicht von deutschen Klassikern über Dokumentationen bis hin zu internationalem Arthouse-Kino und Kinderserien. Bei jedem Login werde das Alter des Nutzers anhand der Bibliotheksausweisnummer geprüft wird. Kindern stehen nur die Filme zur Verfügung, die eine Altersfreigabe erhalten haben.

Geöffnet ist die Bibliothek montags, 9-16 Uhr; dienstags, 9-18 Uhr; mittwochs, 9-16 Uhr; donnerstags, 9-18 Uhr; freitags, 9-13 Uhr, und samstags, 9-12 Uhr. Genutzt werden können alle Eingänge ins Rathaus.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.