"Buntes Haus" in Freiberg empfängt wieder Gäste

Kindertreff in Freiberg bleibt vorerst geschlossen

Freiberg.

Das Mehrgenerationenhaus in Freiberg ist eingeschränkt wieder geöffnet. Fast alle Angebote laufen wieder an. Doch es gibt Ausnahmen.

Das Mehrgenerationenhaus "Buntes Haus" ist eingeschränkt wieder geöffnet. Fast alle Angebote laufen wieder an. Seniorenberatungen sind nach Absprache möglich, die Bürgerberatung findet wie bisher jeden Dienstag statt. Das teilte Corinna Thamm, Referentin Unternehmenskommunikation im Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) am Freitag mit. Das CJD ist Träger des einzigen mittelsächsischen Mehrgenerationenhauses (MGH), das seinen regulären Betrieb am 20.März aufgrund der Coronapandemie eingestellt hatte.

Laut Thamm finden einige Kurse nur unter der Beachtung der vorgeschriebenen Hygienevorschriften statt. Informationen dazu und zu den Kursen erhalten die Teilnehmenden über ihre Kursleiter oder über die Mitarbeiter des "Bunten Hauses". Allerdings bleibe der Kinder- und Jugendtreff vorerst weiterhin geschlossen. Auch private Vermietungen oder große Veranstaltungen gibt es noch nicht wieder.

Muaiad Ibrahim, Koordinator des MGH, sagt: "Wir sind sehr froh, dass wir die Türen wieder für unsere Besucher - wenn auch mit Einschränkungen - öffnen können und Alltag ins Bunte Haus einkehrt." (bk/hh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.