Chemnitzer Schüler werben für ihre Stadt

Zwei Kinder haben unabhängig voneinander den Fernsehkanal Kika eingeladen. Wegen einer Botschaft, die ihnen am Herzen liegt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    gelöschter Nutzer
    20.06.2019

    Man sollte öfter auf Kinder hören, was sie zu sagen haben. Logo ist ein klasse Format, um Nachrichten und Sachverhalte leicht verständlich zu vermitteln.
    Wenn die beiden erwachsen sind, wird es Pro Chemnitz wohl immer noch geben; aber vielleicht als skurrile Touristenattraktion: das wöchentliche Spanferkelgrillen inklusive Beflaggung, das den hartgesottenen unter den Touristen noch ein paar grimmige patriotische Reden über den Verlust der Nation plus eingefügte Klagen über die heutige Jugend mit auf den Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit gibt.