Der Körper als Panzer: Wie der männliche Gewalt-Kult der Rechten entstand

Woher bezieht die rechte Szene von heute ihr martialisch-männliches, körper- und gewaltbetontes Selbstbild? Es basiert auf mehr als 100 Jahre alten Vorbildern, wie ein nach über 40 Jahren neu aufgelegtes Buch des Kulturtheoretikers Klaus Theweleit zeigt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    gelöschter Nutzer
    23.01.2020

    Darüber lohnt es sich nachzudenken. Ähnlichkeiten zu Strategien rechtsnationaler Gruppen und Denkweisen sind keineswegs zufällig.