Für eine Zukunft nicht irgendwo

Kosmos in Chemnitz: Ein Tag voller Musik, Begegnung und Debatte - das Experiment wurde zu einem entspannten Fest. Die Organisatoren waren Bürger, Unternehmen und das Stadtmarketing.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    3
    acals
    05.07.2019

    A propos Treibstoff: Der kommt natürlich aus dem kommunalen Steuerzahlersäckel. Warum auch nicht! Am Ende gut so - aber nachhaltig wird es erst, wenn die Leute auch der Sache wegen kommen. Das darf ein Kommentar auch abbilden, ansonsten bleibt auch dieser Polemik.
    Ich hätte mich diesbezüglich zu korrigieren wenn die Künstler erklären das sie rein charitativ also ehrenamtlich vorgetragen haben.

    Die römischen Kaiser haben Brot und Spiele eingeführt, und im Kolosseum gabs auch Freibier, eh Freiwein. Der Kaiser wegen kamen ... na ja, der Rest ist wohl klar.

  • 2
    1
    jeverfanchemnitz
    05.07.2019

    Top Kommentar. War genau mein Empfinden vor Ort.