Glückstüten sollen ein Lichtblick in Coronazeiten sein

In Zeiten der Corona-Pandemie möchte das Puppentheater Zwickau den Manschen bei der Suche nach dem Glück behilflich sein und hat auf dem Vorplatz des Puppentheaters Glückstüten zum Mitnehmen ausgehängt. Die Idee dazu hatte das Ensemble unter der Anleitung des schottischen Puppenspielers Calum MacAskill. "Für Passanten und Neugierige egal welchen Alters gibt es hier eine kleine Portion Glück - ein Päckchen mit liebevollen Glückseinlagen und gebastelten Geschenken", sagt Anja Heintschel von der städtischen Kultour Z. "Wir vermissen unsere Zuschauer und Zuschauerinnen und möchten ihnen trotz vorgeschriebenen Abstands wieder nahestehen," sagt Dominique Suhr, die Dramaturgin des Hauses. Und mit Blick auf diese Aktion ergänzt sie, dass sich nicht nur das Coronavirus verdopple (beziehungsweise vervielfach), sondern dass sich bekanntlich auch Glück verdoppelt, wenn man es teilt." (ja)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.