Grenze zu Tschechien nahezu dicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nur Ärzte, Pflegekräfte und Arbeiter in der Landwirtschaft dürfen weiter einreisen. Polizei kündigt Schwerpunktkontrollen im Vogtland an.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    ralf66
    15.02.2021

    @Skihase75, Pendler aus der Industrie sind nicht mehr oder weniger ansteckend wie die die jetzt noch rüber dürfen, mit dieser Maßnahme wird die Gesamtzahl der Pendler die jetzt noch nach Deutschland einreisen dürfen beschränkt und das ist eine ganz normale Handlung und hat nichts mit Auslese oder Benachteiligung zu tun. Im Netz war heute weiter zu lesen, dass die tschechischen Pendler die jetzt nicht mehr rüber dürfen mit der Argumentation kamen, sie wären sauer, sie hätte ja schließlich für die Deutschen gearbeitet, dass sie in Deutschland aber dafür auch entlohnt werden und in Tschechien gut davon leben können haben sie nicht erwähnt.
    Die Tschechen schlossen 2020 im Frühjahr die Grenze nach Deutschland auch für Pendler, nach Verhandlungen mit Prag durften dann erst einmal die Pendler rüber aus den wichtigen systemrelevanten Berufsgruppen die anderen Handwerks- und Industriearbeiter durften erst mal nicht mehr einreisen oder mussten in Deutschland bleiben. Unterschied? Keiner!

  • 12
    3
    gelöschter Nutzer
    13.02.2021

    @zeitungss.. Korrekt ausgearbeitet. Und das ist auch der zweite Teil des Problems und immer noch das Zugeständnis an ein freies Europa mit allen Warenströmen und der Kniefall vor dem Konsum. Klar werden viele lebenswichtige Güter transportiert, aber eben auch als Beiladung Sachen, die nicht hierhergehören. Die Kontrollinfrastruktur wurde, im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern, nach 2004 schnell abgebaut und ist nur mit viel Aufwand als Provisorium und sehr kostenintensiv für einen überschaubaren Zeitraum wieder herstellbar. Da sowieso wieder nur Schwerpunktkontrollen gemacht werden sollen, wird es Ausweichverkehr auf kleine und nicht abgedeckte Übergänge geben und der Effekt wird verpuffen. Die Pendler sind wieder nur ein politisches Alibi, um den Bürgern zu zeigen, wir machen was für euch.

  • 15
    5
    harmoniummueller
    13.02.2021

    Die Regierung Merkel hätte die Grenzschließung schon viel eher veranlassen müssen als klar war, was hier auf uns zurollt und nicht erst, nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist. Daß hier wieder ein paar Lobbyisten der Globalisierung "Oh weh!" schreien ist schon klar, nur weil deren Lieferketten brechen, da man jede Schraube durch die Welt schickt und die Bänder evtl. auch in Deutschland stillstehen.

    Hätte die EU nicht so dilletantisch die Impfstoffbeschaffung betrieben, sähe es in Europa bedeutend besser aus. Aber die Laien um von der Leyen in der EU waren nicht mal in der Lage die Instrumente der Marktwirtschaft zu verstehen und anzuwenden. Damit haben sie als EU zwar Einigkeit bewiesen, aber zu einen lebensgefährlich hohen Preis.

  • 4
    8
    Zeitungss
    13.02.2021

    @Skihase72: Brauchen Sie dringend Zigaretten oder billigen Sprit ???
    Man muss auch nichts unternehmen und die Dinge ihren Lauf lassen, wie würden Sie dann Ihre Zeilen formulieren ???
    Wie das Zeugs nach Berlin kommt, könnte man nachdenken, "Transportmöglichkeiten" sind ausreichend vorhanden, was der Grund sein dürfte.

  • 12
    7
    Skihase72
    13.02.2021

    Na prima, es lebe Europa. Bei der Impfstoffbestellung bauen wir auf Europa, da läuft nicht viel zusammen, aber jetzt schließen wir wieder die EU Binnengrenze, wegen der Mutationen. Wer glaubt denn wirklich, dass sich das Virus nicht auch in Deutschland mutiert hat. Wahrscheinlich nur die Regierung, um uns einzusperren. Wo kommt es denn massenhaft in einer Berliner Klinik her? Aus dem Ausland? Berlin liegt ja auch dicht an der Grenze?
    Und wieso sind Pendler im Gesundheitswesen nicht so ansteckend, wie die aus der Industrie? Man könnte auch die täglich testen. Die Betriebe haben das schon organisiert, weil sie ihre tschechischen Mitarbeiter genau so dringend brauchen, wie das Gesundheitswesen und die Landwirtschaft. Das ist Willkür pur.

  • 10
    12
    Max3
    13.02.2021

    Endlich handelt die Regierung das die Grenze dicht gemacht wird zumindest zur vogtlandgrenze , meine Meinung viel zu spät , es muss schneller gehandelt werden und hohe Strafen