Junge Tänzerinnen zeigen ihr Können

Neun Vereine aus der Region haben sich für den Rochlitzer Funkencup angemeldet. Diesmal gibt es einige Neuerungen.

Rochlitz.

Bei den größeren Tänzerinnen der Kinderfunken des Karneval-Clubs Rochlitz ist die Vorfreude bereits zu spüren - und zwar nicht nur auf die anstehenden Auftritte bei den Faschingsveranstaltungen, sondern auch auf den Funkencup. Änderungen machen es möglich, dass nun auch jüngere Tanzgruppen ihr Können zeigen dürfen.

Nachdem die stimmungsvolle Veranstaltung im vergangenen Jahr wegen zu weniger Anmeldungen abgesagt werden musste, gibt es in diesem Jahr den 13. Funkencup. "Wir haben gesagt, wir müssen etwas ändern, damit der Wettbewerb attraktiver wird", sagt Annabell Döring vom KCR. So wird die Bewertung der Showtänze nun durch eine Fachjury erfolgen. "Kein Verein soll sich schlecht bewertet fühlen", meint die Tanztrainerin.

In der Vergangenheit gab es manchmal sehr unterschiedliche Punktzahlen für die gleiche Darbietung, was für Unmut sorgte. Jeder teilnehmende Verein stellte ein Jury-Mitglied, das den eigenen Verein nicht bewerten durfte. Die neue Fachjury besteht aus vier Juroren, die alle aus dem Tanzsport kommen.

Die zweite große Änderung ist, dass es nun zwei Altersklassen, unter 16 und über 16 Jahre, gibt. Damit können Faschingsvereine auch mit zwei Tanzgruppen an den Start gehen. Mehrere Vereine wie auch der KCR als Gastgeber werden dies tun. So wird es bei den unter 16-Jährigen fünf Tanzdarbietungen geben, bei den älteren zeigen sieben Tanzgruppen ihr Können. Insgesamt haben sich neun Vereine aus der Region für den Funkencup angemeldet.

"Wir sind sehr froh, dass es mit dem Cup weitergeht", freut sich Annabell Döring. "Die Freude ist groß, etwas Lampenfieber habe ich aber schon. Man weiß ja auch nicht, wie gut die anderen Gruppen sind", meint Emilia, die mit zehn Jahren die jüngste Rochlitzer Teilnehmerin ist.

Für den Rochlitzer Funkencup am 7. März gibt es nur noch wenige Restkarten. Los geht es 16 Uhr.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...