Kosten für Ausbau sind gestiegen

Bräunsdorf.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt in Bräunsdorf, der zwei Jahre dauerte und Mitte Juli abgeschlossen wurde, hat 4,75Millionen Euro gekostet. Das teilte der Landkreis Zwickau auf Anfrage der "Freien Presse" mit. Bislang waren die Kosten mit 3,7 Millionen Euro angegeben worden. Die Differenz erklärte die Behörde einerseits mit einem zusätzlichen Bauabschnitt, der ursprünglich nicht vorgesehen war: Zwischen der Buswendeschleife und der Grundschule wurde die Fahrbahn der Unteren Dorfstraße erneuert. Andererseits sind auch auf anderen Abschnitten Komplikationen aufgetreten, was Mehrkosten nach sich zog. So musste die alte Brücke über den Bräunsdorf-Herrnsdorfer Bach an der Gaststätte Teichmühle komplett abgebrochen werden, nachdem Teile von ihr eingestürzt waren. (jop)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.