Neue Qualifikation: Outdoor-Ingenieur

Die Technische Universität (TU) Chemnitz will auf den Boom im Outdoor-Sport reagieren und bildet künftig spezielle Ingenieure für die Branche aus. Das Ziel besteht laut TU darin, Ingenieure so zu qualifizieren, dass sie leistungsfähige und funktionale Outdoor-Produkte entwickeln können. Ausrüstungen und Sportgeräte würden immer ausgefeilter. Bei der Ausbildung kombiniere man fachübergreifend Lehrinhalte aus dem Bachelorstudiengang "Sports Engineering" mit Schwerpunkten des Masterstudienganges "Textile Strukturen und Technologien". Das Programm beginnt im Wintersemester 2020/ 2021. (dpa)

.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.