Senioren auf dem Sachsensofa

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zur Premiere bleiben zwei frühere Spitzenpolitiker aus der CDU allein auf der Couch. Beinahe wäre eine Grüne dazugekommen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    6
    Malleo
    19.01.2019

    Black...
    Steile These, dass die beiden "alten weißen Männer" (nicht schon diffamierend, Black...?) Angst vor einer Grünen haben.
    Nichts Neues, denn davon leben i.d.R. Ihre Kommentare mit der Grundposition der Opposition, ohne Suche nach Schnittmengen und das eint Sie als junggebliebene Grüne mit der Verbotspartei.

  • 5
    4
    gelöschter Nutzer
    19.01.2019

    Den Altersdurchschnitt drück ich allemal. Wäre ja aber nicht nötig gewesen, wenn die beiden Herren keine Angst vor der Grünen- Politikerin gehabt hätten, weshalb sie wieder ausgeladen wurde.

  • 4
    1
    Malleo
    19.01.2019

    Black...
    Setzen Sie sich dazu, vielleicht gäbe es mit Farbe und Jungbrunnen ein Patt?

  • 4
    4
    gelöschter Nutzer
    19.01.2019

    Alte weiße Männer diskutieren über früher. Was bringt uns das im 21. Jhd? Genau: nichts.