Stadt will Freibad Erfenschlag nun doch selbst sanieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach Differenzen zwischen Verwaltung und Bürgerverein gibt es nun einen Konsens. Doch das letzte Wort haben andere.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Moderator
    18.11.2018

    @Steuerzahler und @mathausmike: Da ist uns in der Tat ein Tippfehler unterlaufen. Gemeint ist nicht das Freibad Einsiedel, sondern das in Dittersdorf. Das haben wir im Text berichtigt.

  • 1
    2
    mathausmike
    18.11.2018

    @Steuerzahler:Entweder ist es ein Druckfehler und sollte evtl.Garnsdorf heißen oder es war eine falsche Aussage von
    T.Scherzberg. :-)

  • 6
    1
    Steuerzahler
    17.11.2018

    „Nicht nur in Einsiedel und Bernsdorf gebe es Freibäder, auch jenseits der Stadtgrenzen, etwa in Burkhardtsdorf und Einsiedel.“
    Nanu? Hat man Einsiedel wieder die Eigenständigkeit erlaubt? Oder war Jahnsdorf gemeint?