Wasser marsch in Altgeringswalde

Altgeringswalde.

Nach zwei extrem trockenen Sommern in Folge können Anwohner der Flemminger Straße in Altgeringswalde aufatmen. Denn der hiesige Wasserverband ZWA schließt sechs Grundstücke an das öffentliche Trinkwassernetz an. "Die Verträge gehen noch im Juni raus", erklärt Ulrich Pötzsch als technischer Geschäftsleiter. Die ersten Arbeiten sollen bereits Anfang Juli erfolgen. Laut dem Technikchef werden zunächst Schächte gegraben und anschließend Rohrleitungen verlegt. Bislang hatten sich Anwohner des Straßenzugs über hauseigene Brunnen versorgt. Allerdings drohten diese aufgrund des Wassermangels gänzlich zu versiegen. Ein Teil der Eigentümer hatte deshalb auf 500-Liter-Behälter zur Notwasserversorgung zurückgreifen müssen. (grün)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.