Auto gestreift und weiter gefahren

Frankenberg/Langenstriegis.

Die Polizei ermittelt in zwei Fällen von Fahrerflucht in Frankenberg und Langenstriegis. Zwischen 6. Juni, 17 Uhr, und 7. Juni, 14 Uhr, parkte ein Pkw Audi am Fahrbahnrand der Lerchenstraße. Während dieser Zeit streifte laut Polizei ein unbekanntes Fahrzeug den Audi und verursachte Schaden in Höhe von gut 2000 Euro. Am Freitagnachmittag kam einem weißen Transporter der Firma Götz auf der S 203 kurz nach dem Ortsausgang Langenstriegis in einer Rechtskurve ein Wohnmobil entgegen, welches nicht weit genug rechts fuhr, sodass es zum Zusammenstoß an den beiden linken Außenspiegel kam. Das Wohnmobil fuhr nach kurzem Anhalten weiter. Bei dem Wohnmobil handelt es sich um ein weißes Fahrzeug, möglicherweise vom Typ VW oder Fiat bzw. Renault. Auffällig waren seitlich aufgeklebte rote Streifen. Hinweise nimmt die Polizei in Mittweida unter Ruf 03727 9800 entgegen. (ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.