Gefahrenstelle an Neefestraße soll entschärft werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Chemnitz diskutiert: Seit acht Jahren wird über die Verlängerung einer Einfädelspur am Neefepark diskutiert. Nun werden die Pläne konkreter.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Pixelghost
    04.04.2019

    An die roten Daumen:

    Selbst der Verfasser des Artikels stimmte mir zu, dass das Foto eigentlich ungeeignet ist.

  • 3
    0
    gelöschter Nutzer
    04.04.2019

    Sehr oft ist auf Einfädelspuren zu beobachten, das viele Fahrer gefährliche Situationen heraufbeschwören, weil sie unsicher und zaghaft in den fließenden Verkehr einfädeln wollen. Wenn ich kann , signalisiere ich solchen Leutchen, das ich sie rein lasse und gehe mal vom Gas. Aber die müssten dazu auch mal das Gaspedal benutzen und kurz Gummi geben. Aber nö, man ruckelt rein und kommt nicht vom Fleck. Wozu dann die über motorisierte Karre, die sie häufig haben?

  • 2
    4
    Pixelghost
    04.04.2019

    Etwas mehr Weitwinkel - oder Standort weiter rückwärts - und man würde rechts das Schild „Vorfahrt beachten“ sehen, welches dem geneigten Fahrzeugführer dazu auffordert ggf. auch stehen bleiben zu müssen.

    Die Neefestraße ist nun mal die Hauptstraße (Schild links im Vordergrund).

  • 1
    4
    Pixelghost
    04.04.2019

    Die Fahrzeugführer müssen abbremsen und ggf. aus dem Stand den Spurwechsel angehen? Na da ist ja auch die Vorfahrt zu beachten!

    Herr Spitzner hat wohl keine Zeit zu warten, bis die Spur so frei ist, dass er problemlos auf die Neefestraße auffahren kann?
    Dann sollte er, wenn er zu Globus muss, keine zeitnahem weiteren Termine machen.

  • 6
    2
    1907859
    03.04.2019

    Naja ich denke Tempo 30 auf den beiden Spuren und aus der Einfädelspur eine Stopp-Straße machen entspräche doch gerade dem Chemnitzer Chic.
    Das ist einfach, billig und mit entsprechenden Kontrollen wäre das Geld dafür am Samstag wieder rein.