Lengenfelder feiert dritten Marathonsieg

Eibenstock.

Die Marathon-Distanz beim 24. Drei-Talsperren-Marathon in Eibenstock hat mit Thomas Ungethüm vom VfB Lengenfeld ein Vogtländer gewonnen. Er ist als Starter für die Gemeindeverwaltung Stützengrün auch Sieger der Sächsischen Behördenmeisterschaft, die parallel ausgetragen worden ist. Seine Zeit: 3:04:19 Stunden. Für Ungethüm war es nach 2002 und 2006 der dritte Gesamtsieg in Eibenstock.

"Ich bin vom Start weg mein eigenes Tempo gelaufen und war so die gesamte Strecke allein unterwegs. Den Gesamtsieg hatte ich eigentlich schon abgehakt, da ich über fünf Minuten Rückstand auf den Führenden hatte." Um zumindest den Sieg bei der Behördenmeisterschaft zu sichern, ließ sich der Klingenthaler eine kleine Reserve und konnte so das Tempo auf den letzten sieben Kilometern, bei denen es fast stetig bergauf ging, noch einmal verschärfen.

Drei Kilometer vor dem Ziel gelang es Ungethüm dann doch noch, den Führenden einzusammeln, wie er es formuliert. Am Ende lief er sogar noch fünf Minuten Vorsprung heraus. "Ich liebe Berge und Landschaftsläufe und von daher ist Eibenstock meine Lieblingsstrecke", fügte Thomas Ungethüm hinzu. (wend)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...