Millionen-Investition: Siemens errichtet neues Werk in Chemnitz

Technologiekonzern will an einem neuen Standort 600 Jobs konzentrieren

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    10.05.2013

    typewriter, da können Sie sicher sein, dass ein Technologie-Konzern wie Siemens Ansiedlungskriterien hat, die über ein billiges Grundstück in einem kleinen Dorf hinausgehen. Was haben denn die Dörfer zu bieten, wenn es nicht die Nähe zur Stadt oder die Lage im Wirtschaftsraum ist? Die Region kann sich nur als ganzes erfolgreich vermarkten, alles andere halte ich für kleinkariert. Sind ja nun auch erst 14 Jahre vergangen...

  • 3
    1
    gelöschter Nutzer
    09.05.2013

    Da kann Chemnitz ja froh sein, Röhrsdorf 1999 eingemeindet zu haben. Sonst könnte man sich mit dieser Ansiedlung gar nicht schmücken.

  • 1
    0
    f1234
    08.05.2013

    Na da können wir ja froh sein, dass der Solarirrsinn endlich ein Ende hat. Jetzt können wieder echte Arbeitsplätze entsstehen.

  • 2
    1
    PeKa
    08.05.2013

    50 neue Jobs - endlich mal einer von solchen Bausteinen, die unsere Stadt vorwärts bringen.

  • 0
    1
    berndischulzi
    08.05.2013

    Vielleicht ist das einfach eine Frage des Geldes......

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    08.05.2013

    Meine Güte kann die Stadt auf einmal zaubern? 8 Hektar groß - die IVA hatte doch genau so ein Grundstück gesucht. ;-)