Noch ein Baustein für die Mitte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nachdem am Neubau der Alten Baumwolle in Flöha emsig gebaut wird, gibt es jetzt Interesse für den Altbau. Das Interesse sei ernst zu nehmen, sagt der Oberbürgermeister. Nicht nur, weil sich der Investor allein schon die Absicht etwas kosten lässt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    26.05.2018

    Das ist eigentlich sehr effektiv , Neubauten aus DDR-Zeiten abzureißen , da verdient man viel Geld ; und dann aus den leer gezogenen und ausgeräumten Fabriken - wo man das Inventar für Geld verscherbelt hat und die Arbeiter für Almosen auf die Straße gesetzt hat - Wohnungen zu machen ...

    Mach dicht , reiß ab , bau auf , so nimmt das Leben seien Lauf , und du hast immer Arbeit und Geld - ein Hauf