Pro Chemnitz kündigt Bürgerstreife für Januar an

Staatsschutz ermittelt - Rechtes Bündnis plant vorerst keine Demos mehr

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    5
    gelöschter Nutzer
    06.01.2019

    @Distelblüte, und weil es ihnen und ihrer Tochter nicht passiert ist sind die die denen es passiert ist wohl selber Schuld oder was? Gegenüber denen denen so etwas passiert ist sind Sie ziemlich herablassend.
    https://www.emma.de/artikel/frau-w-und-nesrin-chemnitz-336085
    Es gibt anscheinend viele die andere Erfahrungen wie Sie gemacht haben.

  • 2
    10
    Hinterfragt
    03.01.2019

    @Blackadder; Zu Fratzenbuch kann ich nicht sagen, da ich es nicht gesehen habe und zum Zweiten bezog ich mich auf die Bürgerstreife aus der Schlagzeile und nicht zur Bürgerwehr.
    Zudem schrieb ich nirgendwo, was ich da OK finde.

  • 12
    5
    gelöschter Nutzer
    03.01.2019

    @hinterfragt: Schade, dass Sie mir zu dem zitieren Facebook Posting vpn ProChemnitz nichts sagen wollen pder können. Oder zu den Übergriffen der Bürgerwehr am Schlossteich.

  • 2
    17
    Hinterfragt
    03.01.2019

    Schon lustig da werten bisher 15 einen Kommentar mit rot, den Link haben aber bisher NUR 5 angeklickt, wobei ein Klick die Moderation war ...

    Ist schon Mist wenn die Argumente bröckeln.

  • 23
    5
    gelöschter Nutzer
    03.01.2019

    Nachdem immer weniger Teilnehmer, bei den Pro Chemnitz - Treffen dabei waren, haben sich Herr Kohlmann und ... nun eine neue Strategie überlegt, um medial im Gespräch zu bleiben. Ohne diese Schnapsidee wäre Pro Chemnitz irgendwann eine Randerscheinung. Das ist wohl nicht im Sinne der Erfinder.
    Ich brauche eine solche Bürgerstreife (ein hübscher Euphemismus!) so dringend wie einen Kropf am Hals.

    Übrigens war ich in der Weihnachtszeit ein paarmal abends in Chemnitz. Allein. Als Frau. Überraschenderweise hat mich kein Migrant belästigt, überfallen oder ausgeraubt. Auch meine Tochter nicht, die mich einmal begleitet hat. Wovon ich mich aber wirklich abgestoßen gefühlt habe, waren die angetrunkenen, sehr lauten Männer im Roten Turm. Und die sprachen sächsisch, soweit man noch etwas verstehen konnte.

  • 15
    7
    Kastenfrosch
    03.01.2019

    >Zuallererst sollte man mal den Begriff erörtern, eine Bürgerstreife ist eben KEINE Bürgerwehr!

    "Das ist kein Hitlergruß, sondern nur ein Mann mit ausgestrecktem rechtem Arm."

  • 20
    8
    gelöschter Nutzer
    03.01.2019

    Lieber hinterfragt, man muss ja nur an die Übergriffe der ersten Bürgerwehr am Schlossteich auf unbescholtene Bürger denken und schon weiß man, warum die Polizei hier besser ein Auge auf das Geschehen hat.

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/chemnitz-sechs-haftbefehle-nach-uebergriffen-einer-buergerwehr-artikel10313519

    Mich würde viel mehr interessieren, was Sie davon halten, dass ProChemnitz auf seiner Facebook-Seite offen Andersdenkende bedroht und beschimpft. Ich zitiere mal den (mittlerweile geänderten) Ursprungspost:

    "Lieber T.M., wir freuen uns sehr, dass du mit deinen schwulen Freund_innen von Bündnis Chemnitz nazifrei gegen unseren neuen Treffpunkt hetzt. DAS MACHST DU GANZ TOLL und bekommst dafür ein Bienchen ins Muttiheft. Wir laden Euch ganz herzlich zur Eröffnung ein wenn es soweit ist. Zu Eurer Info_Hetzveranstaltung am 09.01.2018 (Fehler im Originalposting) um 17:30 Uhr im Cafe Krümel kommen wir zahlreich. BIS DAAANNN. "

    Finden Sie sowas OK? Ist das Ihr Niveau? Auf jeden Fall ist das das Niveau von ProChemnitz, wo schwul ganz schnell mal zum Schimpfwort wird.
    Ich hoffe, die Polizei ist informiert und verhindert Übergriffe auf die genannte Infoveranstaltung.

  • 6
    25
    Hinterfragt
    03.01.2019

    Ich wundere mich schon, dass man wegen einer Bürgerstreife so auf den "rechten" Teppich klopft ...

    Zuallererst sollte man mal den Begriff erörtern, eine Bürgerstreife ist eben KEINE Bürgerwehr!

    Im Übrigen keine Erfindung der "Rechten"
    Kleine Lektüre dazu aus dem Niedersächsischen Landtag:
    https://goo.gl/DV5Kir

    Auszug:
    "...Meine Damen und Herren, ich will noch etwas ganz Aktuelles erwähnen. Über Ihren geschätzten Genossen Bürgermeister aus Peine - er ist wohl von der SPD, das ist immer so gewesen -
    ***(Sigmar Gabriel [SPD]: Das bleibt übrigens auch so! - Gegenruf von Bernd
    Althusmann [CDU]: Das wollen wir mal abwarten!)***
    - jeder schafft und erhält sich eine Insel der Glückseligkeit
    - lese ich heute: „Prüfauftrag: Die Stadt liebäugelt mit der Bürgerstreife. Bürgermeister Willenbücher präsentiert im Sommer der Politik die Rahmenbedingungen.“ Der Bürgermeister ist also schon weiter als wir...."