Wird Chemnitz zu Wolfs Revier?

Ein Warnschild am Campingplatz Rabenstein irritiert Passanten. Experten halten es für gar nicht so sehr übertrieben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 14
    4
    Tauchsieder
    15.02.2019

    Auch Wölfe haben das Recht auf Erholung und Entspannung. Solche Schilder sind eine Diskriminierung der gesamten Wolfspopulation und sollten zur Anzeige gebracht werden.

  • 7
    3
    saxon1965
    15.02.2019

    Da Wölfe, so die Meinung vieler Wolfsexperten, extrem scheu sind, ist es um Sichtungen wohl eher schlecht bestellt. Die Praxis zeigte zwar schon öfter das Gegenteil, aber das waren dann wohl unbedarfte Jungwölfe oder Wolfshybriden.
    So wurden Wölfe schon öfter nördlich von Chemnitz gesehen bzw. wiesen einige Indizien auf deren Anwesenheit hin. Auch wenn manches nicht 100 prozentig belegt ist, so wäre es illusorisch zu meinen, dass ausgerechnet um den Rabensteiner Wald Wölfe einen Bogen machen.
    Wer glaubt denn wirklich, nur weil man es nicht sieht, ist es nicht da?