Wo Schüler im Unterricht Texte tanzen

Seit 100 Jahren werden Kinder an Waldorfschulen unterrichtet. Was viele Eltern begeistert, ruft bei anderen Skepsis hervor. In dieser Woche gibt es Gelegenheiten, sich mit dem Konzept zu befassen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Malleo
    08.10.2019

    Sicher ohne Kopfnoten....

  • 5
    1
    DTRFC2005
    08.10.2019

    @ArndtBremen: Nein, aber dafür Walzer, Foxtrott, Boogie usw. . Warum ist das für Sie wichtig ? Wöllten Sie mir damit durch die Blume sagen, der von BlackSheep den Waldorfschulen unterstellte Sektencharakter, würde damit belegt, wenn die Eltern ebenfalls ihren Namen tanzen könnten? Da kann ich Sie beruhigt in den Abend entlassen. Vielleicht beschäftigen Sie und BlackSheep sich mit dem Thema Sekten und deren Charakter. Keines der Schüler oder Lehrer muss oder wird gezwungen einen irgendwie gearteten Glaubensrichtung nach zugehen. R. Steiner hat dies nie verlangt. Es wird niemand nach außen oder innen abgeschottet. Die Schüler können die Schule verlassen, wann immer sie der Ansicht sind, das diese Schulmodel nicht passt. So und nun werde ich mich auch in den wohlverdienten Feierabend begeben.

  • 5
    7
    ArndtBremen
    08.10.2019

    @DTRFC: Können Sie Ihren Namen auch tanzen?

  • 7
    3
    DTRFC2005
    08.10.2019

    @BlackSheep: Sie wollen also allen Ernstes behaupten, das jede Waldorfschule so tickt, wie es der Lehrer im Artikel beschrieb?

  • 7
    8
    DTRFC2005
    08.10.2019

    Ich möchte mich bei der Gelegenheit bei den Lehrern, Betreuern und allen die diese schöne Schule am laufen hält bedanken. Ja, die Kinder können ganze Texte tanzen, aber das ist es nicht nur was das Schülerleben ausmacht. Das sind Lehrer, die ihren Schülern zuhören, sie bei Problemen ebenso empathisch, wie konsequent begleiten. Eltern, die das Schulleben mit gestalten dürfen und Schüler, die gern in die Schule gehen und noch sehr viel mehr lernen als NUR ihren Namen zu tanzen. Danke auch an Herrn Haas, der nicht nur den Chor leitet, sondern seit Jahren auch dafür sorge Trägt, das die Küchwaldbühne mit sehr inspirierenden Stücken zum Leben erweckt.

  • 10
    7
    gelöschter Nutzer
    08.10.2019

    https://www.sueddeutsche.de/bildung/100-jahre-waldorfschule-erfahrung-kritik-1.4588339?utm_source=pocket-newtab
    Dieses Urteil von einem ders kennt reicht vielleicht schon.