Asylheim: Werdauer fragen nach

200 Asylbewerber leben in Werdau in einer Gemeinschaftsunterkunft oder in Wohnungen - Anzahl nimmt 2015 zu

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    11.12.2014

    Wenn es nicht gemacht wird, heißt es "Die entscheiden über unsere Köpfe hinweg", wird informiert, heißt es "Beschwichtigungsberieselung". Euch kann man es doch nur Recht machen, wenn man alles so macht, wie der Stammtisch es sich vorstellt und dann haben wir bald wieder eine Mauer.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    11.12.2014

    Informationsveranstaltung? Beschwichtigungsberieselung trifft es doch eher.