Neue Koalition in Brandenburg setzt auf Milliarden-Investitionen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vor acht Wochen war Landtagswahl, jetzt präsentieren SPD, CDU und Grüne ihr gemeinsames Programm. Was nehmen sich die so unterschiedlichen Partner für die nächsten Jahre vor?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    Interessierte
    26.10.2019

    Nach der Wahl – da stellen die fest , dass die gar kein Geld für die vorangegangenen Versprechen haben , das war doch jetzt in Bayern so ...

    Und diese Frau - kommt doch auch aus den ABL
    Wie viele Ostdeutsche gibt es denn in den ABL-Parteien ?
    Welcher ´Sachse` sitzt denn in Bremen-Bielefeld-Buxdehude-Bamberg ?

    Und diese Frau - will die Menschen ´mitnehmen` und ihnen Halt und Sicherheit und Lust auf Zukunft geben – kam gestern im RBB
    https://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/

    Alle Westler - wollen ´uns` mitnehmen und überzeugen , also umerziehen ….
    Das gab es vor Jahrzehnten auch schon einmal , da wollte man uns auch überzeugen und ´sozialistisch` umerziehen , das Wort ´mitnehmen` gab es nur nicht , das ist nämlich – kirchlich
    Und jetzt bemüht man sich seit 30 Jahren , das wieder rückgängig machen ….

  • 6
    0
    gelöschter Nutzer
    26.10.2019

    Wie immer, vor der Wahl haben die kein Problem die Ausgabe von Milliarden anzukündigen, nach der Wahl bleibt selten was über.