Bauernfamilie entsetzt über Vorwürfe von Tierschützern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach dem verheerenden Brand zweier Ställe in Schlettau am vergangenen Wochenende hat die Tierschutzorganisation Peta gegen Familie Thiele Strafanzeige gestellt. Aus ihrer Sicht hätten keine Tiere sterben müssen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    ralf66
    14.07.2019

    @121278, diese Strafanzeige überhaupt zu stellen ist schwer nachvollziehbar, woher wissen die Tierschützer von dieser Peta wie die Brandschutzbedingungen auf dem Bauernhof waren, Ferndiagnose oder was? Schon der Satz von dieser Lisa Kainz: ''Jedes Tier was bei einem Stallbrand stirbt, wird grob fahrlässig getötet'' ist völliger Unsinn, diese Frau hat wohl noch nichts davon gehört, dass trotz guter Brandschutzvorkehrungen immer ein Brand, aus vielen unterschiedlichen Gründenden, meist sind es elektrische Fehler ausbrechen kann, dann kommt es weiterhin darauf an, wann ein Brand bemerkt wird, ob die Betreiber eines Hofes selber noch Tierrettung durchführen können oder nicht, was brennt ob sich das Feuer schnell oder weniger schnell ausbreiten kann. Wenn dann die Feuerwehr am Brandort eintrifft, kommt es darauf an, wie weit sich das Feuer ausgebreitet hat, ob ein Innenangriff noch möglich ist um eine Tierrettung durchzuführen, oder ob das nicht mehr möglich ist weil keiner mehr rein kann und wenn keiner mehr rein kann von den Feuerwehrleuten, sterben bei einem Stallbrand leider Tiere, aber unmöglich auf grob fahrlässige Art und Weise wie diese Frau Kainz behauptet.

  • 10
    1
    ralf66
    14.07.2019

    @121278, dann lesen sie sich mal alles schön durch, was bei dieser Peta so die Norm ist, dass ist nicht nur grün das ist dunkelgrün.

  • 8
    2
    CPärchen
    13.07.2019

    Wenn die Familie wieder Kraft regeneriert hat: dann ein großes Spanferkelessen organisieren :D

  • 25
    14
    Steuerzahler
    13.07.2019

    Wenn das keine extremistischen Positionen sind! Das zeigt das wahre Wesen der Grünen, wenn es um das Leid und die Existenz einer Familien geht. Wie wäre es denn mal mit einer Gegenanzeige wegen falscher Anschuldigung? Es wird Zeit, dass diese Leute in ihre Schranken gewiesen werden!

  • 9
    15
    1212178
    13.07.2019

    @ralf66 Was hat PETA mit grün zu tun?

  • 31
    13
    ralf66
    13.07.2019

    Liebe Familie Thiele nichts draus machen, diese PETA kommt mit solch einem Käse wie diese Strafanzeige nur bezeichnet werden muss sowieso nicht durch. Es zeigt aber wieder deutlich wie der grüne ideologische Geist tickt.

  • 28
    7
    CPärchen
    13.07.2019

    Wenn ich überlege, welche Strafanzeigen alles abgeschmettert werden (persönliche Erfahrung), dann erwarte ich das auch hierbei.

    Also bitte liebe StA: an PETA zurücksenden aufgrund mangelndem öffentlichen Interesse oder mangels Anhaltspunkte.

    An die Familie: schön, dass der finanzielle Schaden zumindest erledigt wird. Ist zwar nur ein Trost, aber so kann es immerhin weitergehen.